Home
Familienverband
Aufgaben & Aktivitäten
Publikationen
Historie
Vorstand
Geschichte
Geschichte der Familie
Bedeutende Mitglieder
Wappen
Genealogie
Häuser & Orte
Archiv
Stiftung
Nachrichten & Aktivitäten
Satzung
MitgliederbereichVerschlY¨sselt
Mitteilungen
Familienbriefe
Adressen
Kalender
Download
Links
Impressum/Kontakt
 

Home > Stiftung >

Nachrichten und Aktivitäten

"Rotgrüne Löwen-Die Familie von Schönberg in Sachsen" von Dr. Matthias Donath.

Die reich bebilderte und umfassende Familiengeschichte gegliedert nach Themen auf 560 Seiten.

Zu beziehen für 29,90 € bei Redaktions- und Verlagsgesellschaft Elbland, Niederauerst. 43, 01662 Meißen.

 

Veranstaltungen 2016

Schloß Nossen

Sonderausstellung Schloss Nossen  |  01.05. -  16.10.2016
"Flinte, Korn und blaues Blut. Der sächsische Adel und die Jagd"

Sonntag, 01.05.2016  |   15.00 Uhr  |   FREUNDESKREIS
Eröffnung mit Sonderführung

Sonntag, 19.06.2016  |   15.00 Uhr  |   Sonderführung
Sonntag, 03.07.2016  |   15.00 Uhr  |   Sonderführung
Sonntag, 21.08.2016  |   15.00 Uhr  |   Sonderführung

Sonntag, 16.10.2016  |  15.00 Uhr  |  Schloss Nossen
Finissage der Sonderausstellung mit Dr. Rüdiger Freiherr von Schönberg

 

Sonntag, 10.04.2016  |   15.00 Uhr
Sonderführung "Spurensuche in Sachsen" mit Marion v. Sahr-Schönberg

 

Veranstaltungen 2015

Schloß Nossen

"Spurensuche in Sachsen" mit Dr. Rüdiger Freiherr v. Schönberg:

19.04.2015 15.00 Uhr
20.09.2015 15.00 Uhr


Eröffnung der Sonderausstellung

"Auf der falschen Seite. Die Teilung Sachsens 1815 und der sächsische Adel"

26.04.2015 um 15.00 Uhr mit den Kuratoren Dr. Matthias Donath und Dr. Lars-Arne Dannenberg im Schloss Nossen.

 

Sonderführungen durch die Ausstellung:
31.05.2015 15.00 Uhr
14.06.2015 15.00 Uhr
26.07.2015 15.00 Uhr
06.09.2015 15.00 Uhr

Am 11.10.2015 um 15.00 Uhr findet die Finissage der Ausstellung mit einer Lesung mit Christine Gräfin von Brühl aus ihrem Buch "Anmut im märkischen Sand. Die Frauen der Hohenzollern" statt.

 

Veranstaltungen 2014

Schloß Nossen

 

Sonderausstellung "Kohle, Stahl und Apfelsaft. Vom Unternehmergeist im sächsischen Adel"

Eröffnung am 4.5.2014 um 15 Uhr. Die Ausstellung wird bis zum 5.10.2014 gezeigt.

Sonderführung durch die Ausstellung am 21.9.2014.

 

"Rotgrüne Löwen- die Familie v. Schönberg in Sachsen"

Buchvorstellung mit dem Autor Dr. Matthias Donath am 12.10.2014 um 15 Uhr.

 

"Die Schildbürger- Schwänke aus Sachsen"

Sonderführung mit Dr. Rüdiger Freiherr v. Schönberg am 19.10.2014 um 15 Uhr.

 

Veranstaltungen 2013

Schloß Nossen - Sonderausstellung "Adel auf Reisen"

5.5.2013, 15 Uhr Ausstellungseröffnung.

Die Ausstellung wird bis zum 6.10.2013 gezeigt.

 

 

Dauerausstellung auf Schloß Nossen

"Spurensuche in Sachsen - Die Familie von Schönberg in 8 Jahrhunderten"

Unter diesem Titel eröffneten wir unsere nunmehr dritte Ausstellung am 21. September 2006 in Schloss Nossen. Seither wird die Dauerausstellung laufend durch neue Exponate erweitert und mit interessanten Vorträgen und Sonderausstellungen begleitet. Mittlerweile kann man sich mittels des bebilderten Ausstellungsführers und dem lebendigen audio-guide, die Ausstellung erschließen. Ganz besonders lebendig ist der audio-guide in der Version für Kinder.

Die Schönberg-Ausstellung ist in 10 Themenkomplexe gegliedert:
•             Die Familie von Schönberg in der sächsischen Geschichte
•             Wappengeschichte von Schönberg
•             Äbte, Bischöfe und Kardinal - die Schönbergs in geistlichen Ämtern
•             Im Dienst des Landesherren -Schönbergs als Oberberghauptleute in Freiberg
•             Schönbergs als Kirchenpatrone und Stifter
•             Ritter und Lehnsmänner -die Grundlage adliger Existenz
•             Schönbergs im Dienste der französischen Könige
•             Schönbergs in höfischen Diensten
•             Die Reichstädter Ahnengalerie
•             Schönbergs als Kunstliebhaber und Mäzene -Familie von Schönberg und Ferdinand v. Rayski

 

Bei den Exponaten handelt es sich überwiegend um Portraitgemälde aus dem Eigentum der Stiftung, die dankenswerterweise um Leihgaben und Schenkungen insbesondere aus den Häusern Börnichen, Oberreinsberg, Rothschönberg und Thammenhain und anderen Familienzweigen ergänzt werden. Neben den Gemälden - unter anderem 5 Gemälde von Ferdinand v. Rayski- sind Waffen, Rüstungsteile, Bücher, Lehnsbriefe, Skulpturen und vieles mehr zu sehen.

 

Besondere Aufmerksamkeit genießt unsere Stichesammlung. Diese haben wir aus Leihgaben und Schenkungen der Familie sowie durch Ankauf zusammengetragen. Gesammelt werden insbesondere die Besitze, die mehr als 100 Jahre in Schönbergschem Eigentum standen. Das sind ungefähr 120 Häuser , von denen jetzt bereits 62 zu sehen sind. Daneben sind die Besitze auf einer Karte gekennzeichnet, sodass der Betrachter ein Gefühl für die von den Schönbergen ehemals bewohnten Regionen erhält.


Die Ausstellung ist zu den normalen Öffnungszeiten des Museums zu sehen. Die Öffnungszeiten sowie alle Sonderveranstaltungen sind der Website des Museums zu entnehmen:
www.schloss-nossen.de Tel.: 035242-50430

Ein Großteil der Gemälde können in der virtuellen Bildgalerie besichtigt werden.

 

 

 

 

 

 

Ausstellungsführer für die Ausstellung "Spurensuche in Sachsen -
die Familie von Schönberg in acht Jahrhunderten" 2010 erschienen.

Im Ausstellungsführer wird auf 64 Seiten, Buntdruck, die Geschichte der Schönberge anhand der Exponate nachgezeichnet.
Die bündigen Beschreibungen der Bildnisse laden den Betrachter zu einer kleinen Kostüm- und Ordenskunde durch die Jahrhunderte ein. Aber auch Eigentümliches wird sichtbar: So lässt der Oberberghauptmann Abraham von Schönberg (1640 - 1711) seine Amtsvorgänger in Bergmannstracht porträtieren, die erst unter seiner Amtsleitung eingeführt wurde. Jedes Exponat in der Ausstellung wird beschrieben und abgebildet. Ein Glossar am Ende des Führers erläutert nochmal die wichtigsten Begriffe aus der Ausstellung von "Abt- Zisterzienserkloster". Die Ausstellung im Renaissance-Schloss Nossen umreisst ein wichtiges Stück sächsischer Geschichte und dokumentiert die Entwicklung und das Wirken eines sächsischen Adelsgeschlechts im Laufe von acht Jahrhunderten. Ab 1.3.2010 wird der Ausstellungsführer auf Schloss Nossen zum Preis von 7,50 € erhältlich sein. Die Ausstellung wird dann in erweiterter und aktualisierten Form zu sehen sein.

Der Ausstellungsführer kann im übrigen ab sofort schriftlich oder per e-mail bestellt werden bei: Marion v. Sahr-Schönberg, Langestr. 8, 04451 Panitzsch, Telefax: 034291-86246 oder e-mail: Sahr@Familie-von-Schoenberg.de
Konzeption und Umsetzung: Dr. Susan Müller-Wusterwitz, www.digikultur.de

 


Die Stiftung engagierte sich in folgenden Projekten:

 

2016

  • Finanzierung einer Personendatenbank der Familie v. Schönberg

 

2015

  • Restaurierung eines Schönberg Epitaphs in der Schönbergschen Begräbniskapelle im Kreuzgang des Freiberger Doms
  • Mitfinanzierung der Restaurierung eines Schönberg Epitaphs in Gelenau

 

2014

  • Restfinanzierung der Restaurierung von 6 Schönberg Epitaphen im Kreuzgang des Freiberger Doms
  • Restfinanzierung der Restaurierung eines Schönberg Epitaphs in der Kirche zu Sayda
  • Restfinanzierung der v. Schönbergschen Familiengeschichte

 

2013

  • Restaurierung von 6 Schönberg Epitaphen im Kreuzgang des Freiberger Doms.
  • Restaurierung eines Schönberg Epitaphs in der Kirche zu Sayda
  • Finanzierung der v. Schönbergschen Familiengeschichte

 

2012

  • Restaurierung von Schönberg-Epitaphen im Kreuzgang des Freiberger Dom
  • Restaurierung von 2 Schönbergschen Johanniter-Aufschwörtafeln in der Stiftung Preussischer Kulturbesitz
  • Erwerb von 2 Kinderbildnissen: Irma und Uz v. Schönberg aus Schloss Reichstädt
  • Auftragserteilung für eine neue Schönbergsche Familiengeschichte

 

2011

  • Restaurierung der Wappen am Kirchportal von Maxen
  • Erstellung eines audio-guides für die Ausstellung "Spurensuche" für Kinder und Erwachsene


2010

  • Erwerb des aus der Kirche von Krummenhennersdorf verschwundenen silbernen Vermeil- Meßkelchs
  • Verschiedenene familiengeschichtliche Forschungsprojekte
  • Herstellung von Modellen "geschleifter" Schönbergscher Besitze, u.a. Schloss Börnichen


2009

  • Erstellung einer Karte aller Schönbergscher Besitze
  • Bebilderter Ausstellungsführer durch die Ausstellung "Spurensuche"
  • Erhaltung des Modells von Schloss Purschenstein im Verein "Klein Erzgebirge" in Bad Oederan

 

2008

  • Erwerb neuer Exponate für die Ausstellung "Spurensuche", u.a. ein Gemälde und eine Hochzeitstruhe
  • Herstellung des Schönberg-Gedenksteins in Börnichen

2007

  • Restaurierung der Schönberg Epitaphe in der Kirche zu Sayda
  • Restaurierung der Schönberg Epitaphe und des Altars in der Kirche zu Tanneberg
  • Ankauf und die Restaurierung von Exponaten für die Ausstellung "Spurensuche"

2006

  • Ankauf von 62 Stichen
  • Restaurierung des Taufsteins in der Kirche zu Tanneberg
  • Restaurierung von Gemälden für die Ausstellung "Spurensuche"

2005

  • Restaurierung von Gemälden für die Ausstellung "Spurensuche"
  • Errichtung eines Gedenksteins auf dem Friedhof von Tanneberg

2004

  • Ankauf einiger Familienurkunden und der "Ausführlichen Berginformation" von Abraham v. Schönberg
  • Restaurierung des Taufsteins im Schloßhof von Rothschönberg
  • Restaurierung zahlreicher Gemälden für die Ausstellung "Spurensuche" mit Fertigstellung des Gemäldes "Schlacht von Borodino" von Ferdinand v. Rayski

2003

  • Restaurierung des monumentalen Schlachtengemäldes von Ferdinand v. Rayski
  • Restaurierung der Gemälde der Schönbergschen Berghauptleute aus der Aula der Bergakademie Freiberg

2002

  • Restaurierung der Stifterfiguren am Altar der Kirche zu Rothschönberg

 

Veranstaltungen / Sonderführungen 2012 und früher

 

4.3.2012, 15 Uhr Sonderführung durch die Ausstellung im Schloss Nossen "Spurensuche in Sachsen" mit Marion v. Sahr-Schönberg

 

Sonderausstellung: "Vom Eigensinn der Damen ... starke Frauen in der Geschichte des sächs. Adels"
6.5.2012 - Eröffnung der Sonderausstellung mit Vortrag der Kuratoren Vicky Rothe und Martin Arnold, ISGV Dresden.
10.6.2012 - Sonderführung durch die Ausstellung mit Martin Arnold, ISGV Dresden.
8.7.2012 - Sonderführung durch die Ausstellung mit Vicky Rothe, Leipzig und Martin Arnold, ISGV Dresden.
12.8.2012 - Sonderführung durch die Ausstellung mit Martin Arnold, ISGV Dresden.
30.9.2012 - Finnisage der Sonderausstellung mit Führung durch die Ausstellung mit Vicky Rothe, Leipzig und Martin Arnold, ISGV Dresden.

 

Sonderführung im Schloß Nossen von Dr. Rüdiger Freiherr v. Schönberg

06.11.2011, 15:00 - 17:00 Uhr

 

Die Sonderausstellung »Einfach weg« - Zerstörte Schlösser der Familie von Schönberg
konnte verlängert bis zum 31.10.2011!
Sie können sich jederzeit für Sonderführungen anmelden:
sahr (at) familie-von-schoenberg.de


Kostbare Gläser und Pokale aus dem 18. Jahrhundert aus Schloss Dahlen
Sonderausstellung vom 1.3.- 31.10.2011

 

"Nicht alles ist weg"

Vortrag und Ausstellungsrundgang mit Dr. Matthias Donath

06.03.2011, 15:00 - 17:30 Uhr

 

"Kostbare Gläser und Pokale aus dem 18. Jahrhundert aus Schloss Dahlen"

Vortrag von Frau Dr. Gisela Haase, Direktorin SKD Kunstgewerbemuseum Pillnitz a.D.

15.5.2011 um 14 Uhr

 

"Spurensuche in Sachsen"

Sonderführung von Dr. Rüdiger Freiherr v. Schönberg

07.04.2011, 15:00 - 17:00 Uhr

 


Sonderausstellungen/Vorträge 2010

Zweite Sonderausstellung vom 12.9.- 30.12.2010: 
„Einfach weg-Zerstörte Schlösser derer v. Schönberg“

Der Eröffnungsvortrag findet statt am 12.9.2010 um 15 Uhr in Schloss Nossen.
Dr. Matthias Donath, Buchautor, Kunsthistoriker und Kurator der Ausstellung spricht.

 

14.3.2010 Vortrag  15:00 "Einen Herren woll´n wir suchen -  Die Familie von Schönberg und das europäische Söldnerwesen von der frühen Neuzeit bis ins 19. Jahrhundert".
Ein Vortrag von Herrn Dr. Gerhard Bauer , Militärhistorischen Museum, Dresden.  

 

Erste Sonderausstellung vom 1.3.-30.12.2010:
"Meissner Porzellane- Kostbarkeiten aus dem Besitz der Familie von Schönberg"

Der Eröffnungsvortrag findet statt am 21.3.2010 um 15 Uhr in Schloss Nossen.
Dr. Hans Sonntag, ehemaliger Direktor der Schauhalle der Staatlichen Porzellanmanufaktur Meißen, spricht zum Thema: "Wir sehen nur das, was wir wissen".

 

14.11.10 Sonntagsführung 15:00 Uhr                                                              
Spurensuche in Sachsen
Die Familie von Schönberg in acht Jahrhunderten                                                                     

Eine Führung mit Marion v. Sahr-Schönberg   
   
24.10.10 Sonntagsführung 15:00 Uhr
Spurensuche in Sachsen
Die Familie von Schönberg in acht Jahrhunderten
Eine Führung mit Dr. Rüdiger Freiherr von Schönberg

25.4.10 Sonntagsführung 15:00 Uhr
Spurensuche in Sachsen
Die Familie von Schönberg in acht Jahrhunderten
Eine Führung mit Dr. Rüdiger Freiherr von Schönberg

 

15.11.2009 Vortrag 15:00 Uhr
„Domherren und Bischöfe  aus dem Adelsgeschlecht v. Schönberg“
Ein Vortrag von Dr. Matthias Donath, Buchautor und  Kunsthistoriker

 

1.03.2009 Vortrag 15:00 Uhr
"Beneficii accepti numquam oportet oblivisci, dati protinus." Zum Buchbesitz der      
Naumburger Bischöfe aus dem Hause Schönberg um 1500.
Ein Vortrag von Frank-Joachim Stewing M.A. (Leiter der Stiftsbibliothek und Stiftsarchiv Zeitz, Vereinigte Domstifter zu Merseburg und Naumburg des Kollegiatstifts Zeits) "Altarflügel und Aufschwörtafeln. Zeugnisse der Familie von Schönberg in Merseburg und Naumburg."
Ein Vortrag von Dr. Holger Kunde (Direktor und Stiftskustos, Vereinigte Domstifter zu
Merseburg und Naumburg und des Kollegiatstifts Zeits)

 

16.03.08 Lesung 15:00 Uhr
Lebens- und Charakterbilder aus Indien und Persien 1842 - Patmakkhanda.
Astrid Freifrau von Friesen liest aus den Reiseerinnerungen ihres Ur- Urgroßvaters Erich von Schönberg

 17.02.08 Vortrag 15:00 Uhr
Das Kloster Altzella und die Gründung des Schönbergschen Geschlechtsvereins 1675
Ein Vortrag von und mit Rüdiger Freiherr von Schönberg

4.11.07 Vortrag 15:00 Uhr
„725 Jahre derer von Schönberg und das Kloster Altzella“
Ein Vortrag von Prof. Dr. Dr. h.c. Heinrich Magirius

20.5.2007-16 Uhr - Sybille Reschke, Restauratorin am Museum der Bildenden Künste,
Leipzig: „Einblicke in die Arbeit einer Bilderrestauratorin am Beispiel der
Schönbergschen Sammlung“.

4.3.2007- 16 Uhr- Lienhard Buck: „Ein sächsisches Wirtschaftswunder im 18. Jahrhundert?-
Zur Rolle des Landadels bei der Einführung des Staatspapiergeldes 1772“.

 25.2.2007- 15 Uhr - Dr. Nils Brübach, Staatsarchiv Dresden: „Habent fata libelli- Zur
Überlieferungsgeschichte der Archive sächsischer Adelsfamilien von 1945 bis in die Gegenwart“.

Führungen zur Ausstellung in Nossen 2009

1.11.2009 Sonntagsführung 15:00 Uhr
Spurensuche in Sachsen
Die Familie von Schönberg in acht Jahrhunderten
Eine Führung mit Dr. Rüdiger Freiherr von Schönberg

24.10.09 Sonntagsführung 15:00 Uhr
Spurensuche in Sachsen
Die Familie von Schönberg in acht Jahrhunderten
Eine Führung mit Dr. Rüdiger Freiherr von Schönberg

25.04.09 Sonntagsführung 15:00 Uhr
Spurensuche in Sachsen
Die Familie von Schönberg in acht Jahrhunderten
Eine Führung mit Dr. Rüdiger Freiherr von Schönberg

1.02.09 Sonntagsführung 15:00 Uhr
Spurensuche in Sachsen
Die Familie von Schönberg in acht Jahrhunderten
Eine Führung mit Dr. Rüdiger Freiherr von Schönberg

26.10.08 Sonntagsführung 15:00 Uhr
Spurensuche in Sachsen
Die Familie von Schönberg in acht Jahrhunderten
Eine Führung mit Dr. Rüdiger Freiherr von Schönberg

04.05.08 Sonntagsführung 15:00 Uhr
Spurensuche in Sachsen
Die Familie von Schönberg in acht Jahrhunderten
Eine Führung mit Dr. Rüdiger Freiherr von Schönberg

 

20.5.2007- 15 Uhr
Sonderführung durch die Ausstellung mit Frhr. Dr. Rüdiger v. Schönberg

 

 

nach oben